Konferenztag 1 - 23.10.2018

360 Grad Betrachtung – Resort Total & Spa Total – Tiefenschau am Beispiel des Öschberghof, Donaueschingen

Hoteldirektor Alexander Aisenbrey und Spa Manager Joram Schirmaier berichten von neuen Trends und aktuellen Herausforderungen im neuen Öschberghof. Das Haus wurde kürzlich umfangreich erweitert und bietet heute Urlaubern, Golfern, Tagungsgästen und Wellnessfreunden ein visionäres Resort und eine rund 5.000 Quadratmeter neue Spa-Welt. Die Konferenzteilnehmer hören interessante Anregungen zu Marketing, Modulen und Mitarbeitern.

Alexander Aisenbrey studierte das Hotelfach in Heidelberg und an der Cornell University. Bis heute hielt er verschiedene Positionen in der Luxushotellerie inne, unter anderem im Hotel Bachmeier und der Traube Tonbach. Seit 2003 leitet er den Öschberghof und engagiert sich zudem in verschiedenen Ehrenämtern, beispielsweise bei den Fair Job Hotels e.V..

 

 

Joram Schirmaier entdeckte früh sein Interesse an gesundheitlichen Themen. Im Internat lernte er Yoga kennen und bereiste danach verschiedene Länder in Europa und Asien, um sein diesbezügliches Wissen zu erweitern. In Indien besuchte der gebürtige Villinger schließlich ein Ashram und ließ sich dort zum Yoga-Lehrer und -Therapeuten ausbilden. Seit 2017 ist er Spa Manager im Öschberghof.

Schwerpunkt Soul Luxury und Energiearbeit

Was ist heute der echte und wahre Luxus für unsere Gäste und moderne Menschen allgemein, die alles haben, vieles kennen, noch mehr gesehen haben? Was sind echte Luxusgüter bei Services, Dienstleistungen und Führung? Welche Rolle spielen dabei Mitarbeiter, Interieur, Führung und Marketing, und wie können wir laufend in die emotionale Währung unseres Hotels einzahlen? Diesen Fragen widmet sich Claudia Roth unter dem Stichwort „Soul Luxury“.

Claudia Roth ist Gründerin und Managing Director der Unternehmensberatung Soul Luxury sowie Miteigentümerin bei Healing Hotels Consulting & Management. Sie richtet ihren Fokus auf die guten Gefühle ihrer Gäste und reflektiert aufmerksam die sich daraus ableitenden geschäftlichen Lösungen. Diesen Businessansatz nennt sie „Soul Luxury“.

Neue Qualitäten durch Energiearbeit – Gäste aus tiefstem Herzen berühren

Lassen sich Achtsamkeit, Präsenz und wertschätzendes Miteinander mit dem Gast trainieren? Wie können Spa-Mitarbeiter Gedankenhygiene und Gedankendisziplin üben, um ganze neue behandlerische Qualitäten in den Spa-Treatments entstehen zu lassen? Wie bleibt der Therapeut nonverbal mit seinem Kunden im Gespräch und ganz bei sich? Margot Esser-Greineder schildert, wie Spa-Professionals mit Energiearbeit und positiver, zugewandter Gedankenpräsenz die Gäste aus tiefstem Herzen annehmen.

Margot Esser-Greineder war zunächst Unternehmensberaterin für namhafte Pharmakonzerne. Bei einem Unfall in den 1980er-Jahren erlitt sie schwere Verbrennungen, die sie durch Aloe Vera heilen konnte. Danach recherchierte sie weltweit über Aloe Vera und viele weitere Heilpflanzen. Mit dem erworbenen Wissen gründete sie 1986 das Unternehmen Pharaos Natur. Zwischen 1984 und 1997 absolvierte sie eine Ausbildung in Psychologie und Körpertherapie, Gestalttherapie und systemischer Familienarbeit. Im Zuge dessen entwickelte sie eine neue Dimension der Behandlung: die Vegeto Dynamik.

Gesundheit ist Lifestyle

Andreas Färber berichtet über seine Erfahrungen im Hotel Klosterhof: Er führt aus, welche Chancen er heute in der Führung eines modernen Gesundheitsressorts sieht und welchen Herausforderungen er sich dabei stellt. Darüber hinaus berichtet er über die von ihm entwickelten Programme „Leberfasten“ und „Gesund abnehmen“. Die Besucher erhalten zudem Informationen über Angebote wie beispielsweise Waldbaden, Mental Detox, Achtsamkeit und MBSR und wie diese mit Mitarbeitern, Marketing und Management umgesetzt und an den Gast gebracht werden.

Dr. med. Andreas Färber studierte Humanmedizin in Lübeck und München. Er engagierte sich in der Entwicklungshilfe und Tuberkuloseforschung und absolvierte mehrere Auslandseinsätze in Afrika und Asien. Hieraus entwickelte er seine Vorstellung einer neuen Konzeptmedizin und deren Integration in Lebenskonzepte.

„Spa Hardware ganz emotional“: Optik und Haptik, Design und Materialien für moderne Spa- und Wellnessanlagen

Sebastian Neuhaus vermittelt in seinem Vortrag, dass der Raum von Treatment Kabinen, Beauty Spa Wartezonen und Verkaufsbereichen ein wichtiges visuelles Element in der emotionalen Kundenreise ist. Er gibt Tipps zur Gestaltung, beispielsweise von Spa-Kabinen für Gesichts- und Körperanwendungen, und wie Betreiber ihre Kunden mithilfe von Licht, Materialien, Ausstattung und Dekoration emotional durch das Spa-Interieur führen. Darüber hinaus stellt er die neuesten Spa-Design-Trends und Hardwarekonzepte anhand aktuell realisierter Konzepte im Bäder- und Hotelbereich vor.

Sebastian Neuhaus hat als Architekt in verschiedenen Architekturbüros sowie im Industrie- und Gewerbebau gearbeitet. Seit 2013 ist er bei Krieger Architekten und Ingenieure tätig. Er betreute als Projektverantwortlicher verschiedene Sanierungen, Neubauten und Modernisierungen diverser Bäder und Kurzentren.

Spa ganzheitlich

Alice Rath erläutert das Prinzip vorsorgender Gesundheitspflege und wie diese im Hotel-Spa umgesetzt werden kann. Sie vermittelt Best Practice Konzepte anhand des Beispiels der Schönheitsfarm Gertraud Gruber und des neuen Betriebskonzepts Gertraud Gruber Spa Kultur am Starnberger See: Das Wissen um die enge Verbindung zwischen der äußeren Erscheinung eines Menschen und seinem Innenleben ist so alt wie unser Denken. Echte Schönheitspflege kann daher nicht außen Halt machen und folgt auf der Farm einem ganzheitlichen Ansatz. Wohltuende Behandlungen mit Präparaten gehören ebenso dazu wie gesunde Ernährung, Physiotherapie, sanfte Bewegung sowie Anstöße zur körperlichen und seelischen Erholung.

Alice Rath verantwortet seit 2015 bei der Gertraud Gruber Kosmetik GmbH & Co. KG den Bereich Schulungen und Spa Consulting. Die Hotelfachfrau, Kosmetikerin, Farbberaterin, Visagistin, Klangpraktikerin, Spa Managerin und Fachberaterin für enzymreiche Ernährung verfügt über langjährige Erfahrungen in der professionellen Dienstleistungskosmetik sowie im Spa-Management renommierter Hotels.

Konferenztag 2 - 24. Oktober 2018

Fünf Sterne und mehr – Spa- und Medical-Konzept der Bürgenstock Ressorts & Hotels am Vierwaldstätter See

Die Gruppe der Bürgenstock Ressorts & Hotels wartet in ihren Häusern mit einem umfassenden Spa-Menu und einem profunden und weitreichenden medizinischen Angebot auf. Spa Direktorin Irena Staudenmaier erläutert, wie sie ihre 60-köpfige multidisziplinäre und multikulturelle Spa Mannschaft führt und das Spa orchestriert. Darüber hinaus verrät sie, wie sie perfekte Spa-Dienstleistungen konzipiert und ausführt und welchen Herausforderungen sie sich dabei tagtäglich stellt.

Irena Staudenmaier ist Director of Spa Recreation bei den Bürgenstock Ressorts & Hotels am Vierwaldstätter See. Sie absolvierte verschiedene Stationen als Spa Managerin. Außerdem lehrt Sie an verschiedenen Berufsakademien und Fachschulen.

Das Spa-Fachkräfteproblem angehen und lösen!

Annegret Baisch spricht über Spa-Hotels und Thermen, die Kosmetikerinnen im Dualen System ausbilden. Diese Ausbildungsform ist gerade für Spas, die oft in größere Unternehmen integriert sind, sehr naheliegend. Eigene Ausbildungsgänge garantieren, dass die Azubis bestmöglich in die Abläufe des Hauses integriert werden und die speziellen Anforderungen von Grund auf lernen. Zudem können Bewerberinnen aus der jeweiligen Region attraktiv fortgebildet werden. Dennoch bestehen in der Branche gerade gegen diese Ausbildungsform große Vorbehalte. Diese möchte unsere Referentin ausräumen.

Annegret Baisch ist selbst ausgebildete Fachkosmetikerin und heute Ansprechpartnerin für die Duale Ausbildung von Kosmetikerinnen in der Hoppenlau Schule in Stuttgart. Seit über 10 Jahren werden dort Kosmetikerinnen im Dualen System ausgebildet.

Top Planung – Thermen- & Spa-Konzepte heute

René Pier berichtet über seine Erfahrungen, die er bei der Etablierung eines Spa & Country Clubs in einem Centerpark machte. Die Ferienhaussiedlung mit der primären Zielgruppe Eltern und Kinder wollte sich auch für anspruchsvollere, Ruhe suchende Menschen attraktiver machen und errichtete deshalb das umfangreiche Zusatzangebot. Gleichzeitig war der Spa & Country Club im Centerpark Leutkirch eine der wenigen großen Spa Neubauten in 2017. René Pier erläutert, wie ein Spa aktuell neu geplant wird und wie der Spagat zwischen Thermal- und Spa-Anwendungen in Hard- und Software gelingt.

René Pier absolvierte ein Innenarchitekturstudium an der Fachhochschule in Trier und an der Kansas State University. Der Diplom Designer arbeitet heute als freier Innenarchitekt. Parallel dazu unterrichtet er als Lehrbeauftragter an der Stuttgarter Fachhochschule für Technik.

Top Thema Personal – Aktuelle Ideen aus der Praxis

Benjamin Jansen beleuchtet das Thema Spa-Personal aus verschiedenen Perspektiven und schildert seine diesbezüglichen Erfahrungen bei der Steigenberger Spa GmbH. Dabei erläutert er, wie Spa-Betreiber die richtigen Menschen finden und welche Qualifikationen, menschlich wie fachlich, die Bewerberinnen mitbringen müssen. Aber wie können Personalverantwortliche diese werdenden Mitarbeiter fördern und sie dazu motivieren, das zu mögen, was sie ohnehin tun müssen? Und welche Einflüsse sind darüber hinaus relevant, die eigentlich nicht direkt mit dem Job zu tun haben, wie beispielsweise die Wohnungssituation oder die allgemeine Lebensqualität an einigen Standorten? Benjamin Jansen präsentiert in seinem Vortrag spannende und prägnante Beispiele.

Benjamin Jansen ist Physiotherapeut und Betriebswirt. Seit 2018 ist er Spa Director der Steigenberger Spa GmbH. Im gleichen Jahr wurde er vom Deutschen Wellnessverband zum besten männlichen Spa Manager Deutschland, Österreich, Schweiz gekürt.